english version of this page
Historie

Claras Brief

Schüler-Wettbewerb zum Clara-Schumann-Jahr 2019

ausgeschrieben von der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e.V.

Die Liebesbriefe, die seit der Verlobung im August 1837 bis zur Eheschließung am 12. September 1840 zwischen dem Komponisten Robert Schumann und seiner Braut, der Pianistin Clara Wieck gewechselt wurden, sind fast komplett erhalten: Robert und Clara Schumann hoben sie sorgfältig auf; in der Schumann-Briefedition (Köln: Verlag Dohr) wurden sie 2012–2015 erstmals in einer kompletten kommentierten Ausgabe (Bd. I.4–7, hg. von Anja Mühlenweg, Thomas Synofzik und Sophia Zeil) veröffentlicht. Doch ein Brief, den Clara Wieck Anfang Mai 1839 aus Paris an Robert Schumann schrieb, machte ihn so wütend, dass er ihn auf der Stelle vernichtete.

Mache Dich mit den Briefen, die zwischen Robert Schumann und Clara Wieck im Frühjahr 1839 gewechselt wurden, vertraut. Sie sind außer in der genannten Ausgabe (Bd. I.5) auch auf dieser Webseite als PDF-Dokument zu finden.

Versuche, den verlorenen Brief Clara Wiecks vom Anfang Mai 1839 (dort Nr. 197) neu zu schreiben. Fühle Dich in ihre Sprachwelt ein und überlege, worüber sie in dem Brief geschrieben haben könnte. Was könnte Robert Schumann so empört haben, dass er den Brief verbrannte? Auch die in den Zusammenhang gehörige Korrespondenz vom 1. und 7. Mai 1839 zwischen Clara Wieck und ihrem Vater Friedrich Wieck (Schumann-Briefedition I.2, S. 133–141) kann Dir bei der Abfassung helfen. Auch diese Briefe sind im genannten PDF-Dokument als Anhang enthalten.

Einsendung

bis 13. September 2019 (200. Geburtstag Clara Schumanns) an:

Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e. V.
Betreff: Schüler-Wettbewerb
Hauptmarkt 5 | 08056 Zwickau

oder per e-Mail: schumannhaus@zwickau.de
(Betreff: Schüler-Wettbewerb)

Bei Einsendung bitte folgende Angaben beifügen:

  • Name, Vorname
  • Straße mit Hausnummer
  • PLZ Wohnort
  • Telefon und/oder e-Mail
  • Geburtsdatum
  • Schule und Klasse

Die Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e.V. behält sich
das Recht vor, Einsendungen im Robert-Schumann-Haus
Zwickau zu archivieren und die Daten des Teilnehmers zu
speichern. Die eingereichten Beiträge können nicht zurückgegeben
werden. Mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb
erklären sich die Schülerinnen und Schüler einverstanden,
dass ihre Briefe öffentlich vorgetragen bzw. veröffentlicht
werden können.

Preise

  • 1. Preis: 200 Euro
  • 2. Preis: 100 Euro
  • 3. Preis: 50 Euro
  • sowie zehn weitere Sachpreise.

Die drei ersten Preise sind verbunden mit einer Einladung nach Zwickau und zu einem Besuch im Robert-Schumann-Haus.


Jury

  • Prof. Dr. Bernd Leistner (Chemnitz), Germanist und Schriftsteller
  • Dr. Wolfgang Seibold (Waldbronn), Schumann-Forscher/Musik- und Deutschlehrer
  • Dr. Thomas Synofzik (Robert-Schumann-Haus Zwickau), Musikwissenschaftler und Germanist

Teilnahmeberechtigt

Alle Schüler weiterführender Schulen, die nach Clara bzw. Robert Schumann benannt sind:

  • Clara-Schumann-Gymnasium Bonn
  • Clara-Schumann-Gymnasium Dülken
  • Clara-Schumann-Gymnasium Holzwickede
  • Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal
  • Clara-Schumann-Gymnasium Lahr
  • Robert-Schumann-Gymnasium Leipzig
  • Clara-Schumann-Realschule Neunkirchen-Seelscheid
  • Clara-Schumann-Gymnasium Viersen
  • Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mit freundlicher Unterstützung des Schumann-Netzwerks.
Abbildungen: © Robert-Schumann-Haus Zwickau

ROBERT-SCHUMANN-GESELLSCHAFT ZWICKAU e.V.
Robert-Schumann-Haus
Hauptmarkt 5 | 08056 Zwickau
Telefon 0375 834406 · Telefax 0375 834499
E-Mail schumannhaus@zwickau.de
www.schumann-zwickau.de

aktualisiert Donnerstag, 14. Februar 2019 updated

© 1998-2019 by Christoph Dohr Köln